Schnappschussanleitung

Inhaltsverzeichnis

Physik

Großbuchstaben
Schnappschussanleitung

Computerspielereien

Occupy!

Gefallen

Allemannisch

Alles ganz normal

Star Wars 328

Schnappschussanleitung

für Digitalkamera

Hypercompact F.A.R.T. 16x-III Ultrasuper V3.14 Gigashot Mark II Globalsat WiFi Picolorsensomatic Multitype Digiview Optronic HiUSB Speedsolver 2000 mit optionalem Flashdisplay und mehrfach entspiegeltem Dioptrocolitouch sowie angle-compensating Surroundpositionalrahmen

  1. Öffnen Sie die Entriegelungsabdeckung C5 auf der Unterseite der Kamera.
  2. Ziehen Sie den antiglitsch-beschichteten Multisnap®-Daumenhebel unter Zuhilfenahme der rot markierten, triptionalen Superturn-Kontrollvorrichtung nach hinten-unten-vorne-oben, bis er in Position H einrastet.
  3. Drücken Sie die zweite Ebene des mit POWER beschrifteten Mehrwege-Tasters für mindestens 3 Sekunden mit einem spitzen Gegenstand.
  4. Warten Sie, bis die rote Markierung der Bereitschaftsanzeigevorrichtungs-Facility im Sichtfenster K7 an der vorderen Oberseite der Hypercompact F.A.R.T. 16x-III Ultrasuper V3 Gigashot Mark II Globalsat WiFi Picolorsensomatic Multitype Digiview Optronic HiUSB Speedsolver 2000 mit optionalem Flashdisplay und mehrfach entspiegeltem Dioptrocolitouch sowie angle-compensating Surroundpositionalrahmen erscheint.
  5. Wählen Sie eine der drei individuell vorprogrammierten 3D-Subfocus-Kompensationsautomatiken:
    • Rein virtuell spezifizierte Superglide®-Automatik
    • Umgekehrte Retrotouch-Colimetrik
    • Manuell unterstütztes Backview-Positioning
  6. Bitten Sie die Beteiligten um einen Moment spontaner Geduld.
  7. Schieben Sie den Drehschalter N2 auf der linken Seite der Kamera für ca. 0,5 Sekunden in Position V, bis ein positiver Quittungston ertönt.
  8. Halten Sie die Hypercompact F.A.R.T. 16x-III Ultrasuper V3 Gigashot Mark II Globalsat WiFi Picolorsensomatic Multitype Digiview Optronic HiUSB Speedsolver 2000 mit optionalem Flashdisplay und mehrfach entspiegeltem Dioptrocolitouch sowie angle-compensating Surroundpositionalrahmen so, dass sich die linke Unterseite der ultraschallversiegelten Sensomatic in einem Winkel von ungefähr 13° zur parallaktisch montierten Atomic-Snap-Softachse befindet. Die in Ihrer Region benötigten Werte zur Ausrichtung der Softachse finden Sie in Anhang J der Bedienungsanleitung auf Seite 457 (für Aufenthaltsorte nördlich von Südkorea beachten Sie die Hinweise auf Seite 18ff).

    ACHTUNG
    Das beschriebene Verfahren gilt nur für die in manchen Regionen vertriebenen, audivisulogisch ausgestatteten Multiview-Varianten der Hypercompact F.A.R.T. 16x-III Ultrasuper V3 Gigashot Mark II Globalsat WiFi Picolorsensomatic Multitype Digiview Optronic HiUSB Speedsolver 2000 mit optionalem Flashdisplay und mehrfach entspiegeltem Dioptrocolitouch sowie angle-compensating Surroundpositionalrahmen. Für alle anderen Modellvarianten gilt das in der Anleitung auf Seite 542ff beschriebene Verfahren ab Schritt 12c (in Ungarn ab 12a). Für andere Regionen (nicht Südpolen) gilt ein sinngemäß umgekehrtes Vorgehen.

  9. Bitten Sie den Pächter der übernächsten, südöstlich Ihres gegenwärtigen Aufenthaltsortes gelegenen Gaststätte mit westmongolischer Spezialitätenküche um einen Satz frischer, fusselfreier Mikrofaserunterwäsche der Größe XL. Sie werden sie eventuell ab Schritt 13 benötigen.
  10. Kontrollieren Sie Sitz und Zustand der Winkelschnur (Sonderzubehörteil J6).
  11. Drehen Sie den Automatikwahlschalter um zweieinhalb Rastpositionen nach links, nachdem Sie die autodestruktive environment-sensitive F.A.R.T. in Position OFF arretiert haben.
  12. Entfernen Sie den Objektivdeckel. WICHTIG: Sorgen Sie dafür, dass sich zu diesem Zeitpunkt keine Personen im Kindesalter in der Nähe befinden.
  13. Halten Sie die Hypercompact F.A.R.T. 16x-III Ultrasuper V3 Gigashot Mark II Globalsat WiFi Picolorsensomatic Multitype Digiview Optronic HiUSB Speedsolver 2000 mit optionalem Flashdisplay und mehrfach entspiegeltem Dioptrocolitouch sowie angle-compensating Surroundpositionalrahmen an Ihr linkes Ohr und achten Sie auf ein grünes Klicken. Bei Ausbleiben desselben wiederholen Sie die bisher durchgeführten Schritte mit verdoppelter Geschwindigkeit. Zählen Sie dabei in Drittelschritten von 12 abwärts bis 7 2/3.
  14. Lösen Sie die Schrauben j bis c unterhalb der Trageschlaufen-Klemmvorrichtung.
  15. Durch sanftes Drücken der seitlich geriffelten Schaftbolzen lassen sich nun die in Schritt 14b gesicherten Plomben ohne Beschädigung der belederten Eyetracking-Softpads® im gegenläufigen Uhrzeigersinn nach hinten-links-vorne verschieben und einrasten.
  16. Drehen Sie die in Schritt 14 gelösten Schrauben um exakt 4,3° nach rechts. Bei Temperaturen unterhalb 69,3 °F (4.761,6 °K) drehen Sie sie nach links.
  17. Bei Vorliegen einer rückwärtigen Hirnlähmung überspringen Sie die Schritte 16 und 17.
  18. Schwenken Sie drei frisch geschnittene Mistelzweige in ost-westlicher Richtung und sagen Sie dabei dreimal laut „Generalkonsulat“.
  19. Bitten Sie zwei der beteiligten Personen um die Hände deren Töchter – insbesondere, wenn diese Elvira heißen. Überspringen Sie diesen Schritt, wenn die Hände dieser Töchter stark behaart sind und ein süßlich-scharfes Knoblaucharoma verströmen. Männliche Töchter bitten Sie um ein Taschentuch mit deren Initialen.
  20. Fahren Sie nun mit Schritt 21 fort.
  21. Wiederholen Sie Schritt 20 gegen den Uhrzeigersinn.
  22. Glückwunsch! Es verbleiben nur noch bis zur Aufnahme!
  23. Vergleichen Sie die Seriennummern von Kamera und Anleitung gemäß §76c, Absatz 3.
  24. Bei Abweichungen informieren Sie umgehend den nächsten Servicepoint. Die Rufnummern der in Ihrem Land verfügbaren Servicepoints erfahren Sie unter Tel. +24-008-356-76-1253-2-99-0-742-498-999 (Mo, Mi und Sa von 13-19 Uhr. Di, Do und Fr 11-16.30 Uhr. An allen anderen Tagen von 0-2 Uhr [alle Angaben in westaustral. Sommerzeit!]).
  25. Verneigen Sie sich in Richtung der aufgehenden Sonne und pfeifen Sie den Radetzkymarsch in Fis-Tonart mit höchstens 2,5-prozentiger Abweichung.
  26. Vergleichen Sie die in Schritt 9b ermittelten Daten mit Tabelle 87 auf Seite 983 des dritten Teils des Handbuchs (besitzen Sie die dritte Auflage mit handgewebtem Lesebändchen finden Sie Tabelle 86 auf Seite 985 unten [nur gültig vor dem 6.3.2017]).
  27. Kürzen Sie das mitgelieferte HiSpeed-UltraSonic-VarioUSB-Kabel auf exakt 9,7 Zoll (Hinweis: 1 Zoll entspricht 2,54 cm). Verwenden Sie dazu eine versilberte Papierschere, deren Schneiden Sie zuvor in flüssiges, rotes Wachs getaucht haben.
  28. Verbinden Sie die Abschirmung des zuvor gekürzten Kabels mit der spannungsführenden, farblich kodierten Anode der MultiConnect-Anschlussklemmleiste. Die Farbkodierung entnehmen Sie den als Sonderzubehör erhältlichen Datenblättern der hochfesten und gegen Blitzschlag sowie unabsichtliches Rutschen geschützten Force-Feedback-Söckchen.
  29. Vergewissern Sie sich über die VDE-gerecht hergestellte Konnektivität der zuvor hergestellten Verbindung. Tun Sie dies nicht, besteht akute Brandgefahr!
  30. Benutzen Sie Zahnseide.
  31. Vergrößern Sie den Abstand zum Objekt um etwa 4 Fuß und 1 Zoll. Abweichungen bis 1,3 cm sind unproblematisch.
  32. Kontrollieren Sie die in Schritt 31 vorgenommene Positionsänderung und korrigieren Sie Abweichungen innerhalb der nächsten 15 Sekunden.
  33. Das Blinken der drei StepBackControl-Punkte sollte nun in permanentes Leuchten übergehen. Ist dies nicht der Fall, machen Sie einen Schritt nach links.
  34. Schieben Sie die semitransparente Abdeckung der Eyetracking-Control zur Seite, bis die gegenüberliegend angebrachte WLAN-Antenne hörbar umschnappt und dabei den Zugang zur versenkten Griffmulde freigibt.
  35. Befestigen Sie das lose Ende der Winkelschnur zur Erhöhung der Standfestigkeit in Öse C. Verwenden Sie hierzu die an Pos. 65 verdeckt untergebrachten und gesicherten Schlupfregelkupplungen.
  36. Bewegen Sie die rastend schwenkbare SuperTwist-Display-Anzeige so, dass auch die hinter Ihnen stehenden Personen in den Genuss des Schnappschusses kommen.
  37. Falls Sie die HighPower-GreenSense-MultiBuffer-Batterypacks besitzen: Die evtl. seitlich angebrachten Pufferbatteriepacks (Sonderzubehör) können Sie nun nach vorne klappen und zur seitlichen Stabilisierung der unten heraushängenden Kabelenden nach oben drehen.
  38. Falls Sie die SloMo-SoftFly-SuperSnap-Automatik noch nicht angebracht haben, tun Sie das jetzt – eine bessere Gelegenheit wird sich nie wieder ergeben!
  39. Wenn Sie weder die HighPower-GreenSense-MultiBuffer-Batterypacks noch die SloMo-SoftFly-SuperSnap-Automatik besitzen, müssen Sie vor dem nächsten Schritt sicherstellen, dass sich die Gewindeverlängerung (Zubehörteile 63j bis 63u) zur Erleichterung der Handhabung oberhalb der unteren Seitennut befindet und handfest (max. 3,2 Nm) angezogen ist.
  40. Befestigen Sie nun die Hypercompact F.A.R.T. 16x-III Ultrasuper V3 Gigashot Mark II Globalsat WiFi Picolorsensomatic Multitype Digiview Optronic HiUSB Speedsolver 2000 mit optionalem Flashdisplay und mehrfach entspiegeltem Dioptrocolitouch sowie angle-compensating Surroundpositionalrahmen auf einem handelsüblichen Stativ.
  41. Bitten Sie untätig herumstehende Personen um deren rechte Socken.
  42. Füllen Sie die in Schritt 41 erhaltenen Socken mit Bleikugeln der Größe 3 (erhältlich in jedem gut sortierten Anglerbedarf-Fachhandel) und verschließen Sie sie anschließend mit grün-gelb gestreiften Kabelbindern. Wichtig: Achten Sie darauf, dass das zulässige Gesamtgewicht von 5.376 Gramm pro Socke um nicht mehr als 7/13 % überschritten wird!
  43. Wenn Sie keine Socken erhalten haben, überspringen Sie Schritt 42 und fahren mit Schritt 44 fort.
  44. Fertigen Sie die benötigte Anzahl Kopien der Schnappschusseinverständniserklärungen (Seite 98 in Anhang E des dritten Bandes der fünfteiligen Handbucherweiterung) in der vor Ort üblichen Sprache an und lassen Sie diese beidseitig ausfüllen und unterschreiben. Sie erweisen den am Schnappschuss Beteiligten hierdurch Ihren Respekt.
  45. Wenn Sie Brillenträger sind, stellen Sie nun den Dioptrienausgleich der hinteren Eintrittsöffnung des Suchers auf den entsprechenden Wert ein. Hinweis: Die Skalen des Dioptrienausgleiches sind farbcodiert und gegen Abrieb geschützt!
  46. Erläutern Sie allen Beteiligten Ihr Vorgehen und berücksichtigen Sie dabei den lokal üblichen Dialekt.
  47. Schwenken Sie den roten Durchschlag der Einfuhrbestätigung gen Himmel und lachen Sie dabei rückwärts.
  48. Wiederholen Sie Schritt 47, bis sich die Menge der umstehenden Personen ungefähr verdreifacht hat.
  49. Lassen Sie durchzählen.
  50. Kontrollieren Sie das in Schritt 49 erzielte Ergebnis und teilen Sie dessen Umkehrzahl durch die Quersumme des Nenners der Verschlusszeit, den Sie zuvor mit dem anderthalbfachen Blendenwert multipliziert haben. Ziehen Sie 3 ab und zählen Sie 2 dazu. Vergleichen Sie das Ergebnis mit der Tabelle auf der hinteren Umschlagseite der ukrainischen Kurzanleitung Ihrer Hypercompact F.A.R.T. 16x-III Ultrasuper V3 Gigashot Mark II Globalsat WiFi Picolorsensomatic Multitype Digiview Optronic HiUSB Speedsolver 2000 mit optionalem Flashdisplay und mehrfach entspiegeltem Dioptrocolitouch sowie angle-compensating Surroundpositionalrahmen.
  51. Notieren Sie das in Spalte fünf enthaltene Symbol in grün auf chlorfrei gebleichtem Papier, das ein Gewicht von 65 Gramm pro Quadratmeter um nicht mehr als 5 % (bei 21 °C im Sommer, bei 21,2 °C im Winter) unterschreiten sollte. Versuchen Sie, das Symbol durch Anbringen von vier geraden Strichen in eine philippinische Trapezkünstlertruppe zu transformieren, die ihrer adoptierten fünfjährigen Tochter den dreieinhalbfachen Salto rückwärts beibringt. Senden Sie das Ergebnis an die in Anhang ZC erwähnte Adresse. Sollte Ihre Einsendung eine von insgesamt 4 gültigen sein, haben Sie die einmalige Chance, einen Kugelschreiber zu gewinnen! Bitte beachten Sie den Einsendeschluss. Sie, Ihre Mitarbeiter und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Sollten mehr als drei und weniger als fünf richtige Antworten eingehen, entscheidet die Augenfarbe der dritten Nichte der südindischen Großmutter väterlicherseits des Hilfskochs der Vorkosterin Nuk-Nuk des stellvertretenden zweiten Vorsitzenden wovon auch immer über den Sieger.
  52. Lesen Sie Schritt 51 noch einmal rückwärts. Lassen Sie ihn vorher nach kisuaheli übersetzen.
  53. Interpretieren Sie Antonio Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“ auf einer Mundharmonika.
  54. Legen Sie nun die WiFi-WLAN-CF-Karte in Schacht B ein. Ein positiver Quittungston informiert darüber, dass die Karte korrekt erkannt wurde. Ertönt ein negativer Quittungston oder zerfällt die Kamera in drei bis fünf Teile gleicher Dichte (ρ = 5,4), wenden Sie sich an den nächstgelegenen ServicePoint.
  55. Drücken Sie die Tasten D3 (auf der Unterseite der Kamera), K1 (Rückseite), T9 (linke Seite), S0 und R2 gleichzeitig, bis sich der Zeiger auf der linken Seite der im Sucher sichtbaren Kontrollwaage exakt zwischen den beiden gelb markierten Positionen befindet.
  56. Entriegeln Sie nun die zoombare Zielführung.
  57. Stellen Sie den rechts daran angebrachten Kontrollhebel auf „J“.
  58. Werfen Sie eine Dreizehn-Yen-Münze in den Münzeinwurfschlitz der Hypercompact F.A.R.T. 16x-III Ultrasuper V3 Gigashot Mark II Globalsat WiFi Picolorsensomatic Multitype Digiview Optronic HiUSB Speedsolver 2000 mit optionalem Flashdisplay und mehrfach entspiegeltem Dioptrocolitouch sowie angle-compensating Surroundpositionalrahmen.
  59. Warten Sie, bis der Münzkontrollmechanismus die Münze erkannt hat. Dieser Vorgang dauert zwischen 7 und 9 Minuten.
  60. Wenn die im letzten Schritt eingeworfene Münze nicht erkannt wurde, probieren Sie dasselbe noch einmal mit einer 3-Euro-Münze.
  61. Entnehmen Sie die in Schritt 54 eingelegte WiFi-WLAN-CF-Karte aus Schacht B und führen Sie sie mit nach vorne gerichteter Rückseite in Schacht A ein.
  62. Sichern Sie Schacht B mit der dafür vorgesehenen, profi-schwarzen Abdeckung (Zubehörteil 745).
  63. Sichern Sie die schwarze Abdeckung von Schacht B mit der verchromten Sicherungsklammer (Zubehörteil 54).
  64. Sichern Sie die Sicherungsklammer der Abdeckung mit zwei Plomben vom Typ C.
  65. Kontrollieren Sie, ob Schacht B ausreichend gesichert ist, indem Sie die Hypercompact F.A.R.T. 16x-III Ultrasuper V3 Gigashot Mark II Globalsat WiFi Picolorsensomatic Multitype Digiview Optronic HiUSB Speedsolver 2000 mit optionalem Flashdisplay und mehrfach entspiegeltem Dioptrocolitouch sowie angle-compensating Surroundpositionalrahmen einer Beschleunigung von ca. 6 G aussetzen. Verwenden Sie hierzu den im Lieferumfang der Hypercompact F.A.R.T. 16x-III Ultrasuper V3 Gigashot Mark II Globalsat WiFi Picolorsensomatic Multitype Digiview Optronic HiUSB Speedsolver 2000 mit optionalem Flashdisplay und mehrfach entspiegeltem Dioptrocolitouch sowie angle-compensating Surroundpositionalrahmen enthaltenen Bleihammer (Zubehörteil 2).
  66. Montieren Sie die Stativkupplungshalteklammernabdeckungsverriegelung entsprechend der separaten Anleitung (die drei praktischen Loseblattsammlungen im Format DIN A2).
  67. Sorgen Sie für das Vorhandensein einer steril versiegelten Softmullbinde nach DIN 67349a.
  68. Ignorieren Sie Schritt 67.
  69. Beachten Sie Schritt 68.
  70. Ermitteln Sie die für die korrekte Belichtung benötigten Werte von Blende und Verschluss mit einer zweiten Kamera.
  71. Ziehen Sie die in Schritt 14 gelösten Schrauben mit exakt 1,5 Nm an.
  72. Lösen Sie die in Schritt 71 angezogenen Schrauben wieder und ziehen Sie sie mit verdoppeltem Drehmoment an.
  73. Schnalzen Sie viereinhalb mal mit der Zunge. Bitten Sie ggf. am Schnappschuss unbeteiligte Personen um Hilfe.
  74. Warten Sie auf einen Windstoß der Stärke 2 Bft aus südöstlicher Richtung.
  75. Laden Sie die direkt hinter Ihnen stehende Person zum Abendessen ein.
  76. Ändern Sie die Position der Hypercompact F.A.R.T. 16x-III Ultrasuper V3 Gigashot Mark II Globalsat WiFi Picolorsensomatic Multitype Digiview Optronic HiUSB Speedsolver 2000 mit optionalem Flashdisplay und mehrfach entspiegeltem Dioptrocolitouch sowie angle-compensating Surroundpositionalrahmen so, dass sie die ggf. angebrachte Streulichtblende entfernen können.
  77. Lassen Sie nach einem Tierarzt rufen.
  78. Führen Sie Schritt 68 durch.
  79. Ignorieren Sie Schritt 78.
  80. Lesen und beachten Sie die Kommentare zum letzten Schritt. Sie finden diese Kommentare auf S. 568ff der Bedienungsanleitung.
  81. Markieren Sie die Positionen der Schnappschussbeteiligten mit der als Sonderzubehör G19 erhältlichen Leuchtkreide.
  82. Befinden Sie sich in Südspanien fahren Sie mit Schritt 83 fort. Anderenfalls fahren Sie mit Schritt 84 fort. Wichtig: Das Überspringen von Schritt 83 führt zum sofortigen Erlöschen jeglicher Garantieansprüche!
  83.  
  84. Bitten Sie den mittlerweile eingetroffenen Tierarzt (siehe Schritt 77), den nächstgelegenen Geistlichen um dessen Beistand zu bitten.
  85. Bei Verständigungsschwierigkeiten wenden Sie sich nach links und lächeln Sie die dort stehende Person an.
  86. Sollte sich links neben Ihnen keine Person befinden, sorgen Sie dafür, dass das so ist. Begeben Sie sich notfalls rechts neben die rechts neben Ihnen stehende Person. Befindet sich auch dort niemand, warten Sie, bis der Pfarrer eingetroffen ist und bitten Sie diesen, sich links neben Sie zu stellen.
  87. Wenn Sie Schritt 86 nicht verstanden haben, ignorieren Sie ihn.
  88. Schritt 88 ist außerordentlich wichtig und darf keinesfalls übersprungen werden!
  89. Schritt 89 ist seit dem 6.8.2009 obsolet und kann gefahrlos ignoriert werden. Ob Ihre Kamera nach diesem Zeitpunkt produziert wurde, erkennen Sie an der Seriennummer: Ist sie größer als 2, gilt dies nicht – ist sie kleiner als 5, gilt dies doch. Ist die Seriennummer größer als 8 (aber kleiner als 11), besitzt das zuvor Ausgeführte nicht keine Ungültigkeit.
  90. Trinken Sie eine Tasse Tee.
  91. Wenn Sie Schritt 86 nicht verstanden und deshalb übersprungen haben, lassen Sie ihn sich erklären und holen Sie ihn jetzt nach!
  92. Bringen Sie die in Schritt 76 entfernte Streulichtblende wieder an.
  93. Konfigurieren Sie den in Ihrer Hypercompact F.A.R.T. 16x-III Ultrasuper V3 Gigashot Mark II Globalsat WiFi Picolorsensomatic Multitype Digiview Optronic HiUSB Speedsolver 2000 mit optionalem Flashdisplay und mehrfach entspiegeltem Dioptrocolitouch sowie angle-compensating Surroundpositionalrahmen enthaltenen Webserver so, dass er unter Verwendung der automatisch bezogenen IP-Adresse aus dem 32 Bit breiten Adressraum mit der SSL-verschlüsselten, 26 Bit breiten Subnetzmaske ein Lookup der europäischen Root-Server nach RFC 56 durchführt, auf auf Port 78 eintreffende Anfragen mit standardkonformer Übertragungsrate kommuniziert und seinen Clients die aktuellen Einstellungen per HTTPS-Protokoll zur Verfügung stellt.
  94. Beachten Sie die Sicherheitshinweise auf Seite 3 der Handbucherweiterung (Seite 5 in der deutschen Version, Seite 2 in der englischen Version)!
  95. Füllen Sie nun die Kühlflüssigkeit in den dafür vorgesehenen Einfüllstutzen ES3 auf der unteren der drei mittleren Ebenen zwischen den vertikal verlaufenden Stir-Proof-SemiControlNotches.
  96. Rühren Sie die Kühlflüssigkeit vor dem Einfüllen um. Nicht schütteln!
  97. Haben Sie Schritt 95 vor Schritt 96 ausgeführt, muss die Kühlflüssigkeit unbedingt wieder abgelassen werden! Führen Sie dann zunächst Schritt 96 aus und fahren Sie mit Schritt 95 fort. Die Nichtbeachtung der Reihenfolge dieser beiden Schritte kann zu irreparablen Schäden an Ihrer Kamera führen, die nicht von der Garantie abgedeckt sind!
  98. Wenn Sie nicht sicher sind, in welcher Reihenfolge die Schritte 95 und 96 ausgeführt werden sollen, lesen Sie die ergänzenden Erläuterungen auf der Rückseite dieser Anleitung.
  99. Füllen Sie die beiliegende Garantiekarte aus und senden Sie sie an das für Ihre Region zuständige Hauptzweigniederlassungsfilialenpräsidium.
  100. Überreden Sie den Auslöser.

Wichtig! Bitte zuerst lesen!
Für alle Positions- und Richtungsangaben gilt: Stellen Sie sich vor, dass Sie unter der Kamera liegen und die Szene über einen über Ihnen angebrachten Spiegel betrachten. D. h. aus „links-unten“ wird hinten rechts „vorne-oben“ usw.
Ihre Füße sollten dabei in eine Richtung weisen, Ihr Kopf in eine andere.

Weiter zu: Computerspielereien


Nach oben Inhaltsverzeichnis

Valid HTML 4.01 Transitional